Säen, pflanzen, staunen, ernten – So kannst du starten

Der Frühling ist eine gute Zeit, um die verschiedensten Pflanzen zu säen. Ob Kresse, Kräuter oder Gemüse, vieles ist einfach zu pflanzen und zu pflegen. Es macht Spaß, den Pflanzen beim Wachsen zuzugucken und wenn dann noch etwas Essbares dabei herauskommt – umso besser!

Was du brauchst:

  • 1 Eierkarton/ Blumentopf/ Joghurtbecher etc.
  • Gartenerde
  • Samen (gibt es auch im Supermarkt)
  • Schaufel / Löffel
  • Etwas Wasser
  • Frischhaltefolie

Für einige Pflanzen ist es im Frühjahr noch zu kalt, um draußen im Garten zu wachsen. Diese Pflanzen, wie Tomaten oder Paprika, können wir jetzt drinnen heranziehen, um sie später draußen in einen großen Blumentopf, oder den Garten, umzusetzen.

Hierfür eignen sich zum Beispiel Eierkartons. Füllt etwas Erde in die einzelnen Vertiefungen des Eierkartons. Das geht mit einer kleinen Schaufel, oder auch mit einem Löffel sehr gut. Mit der Rückseite des Löffels könnt ihr dann auch gleich ein kleines Loch in die Mitte der Erde bohren.

Füllt dann 2-3 Pflanzensamen in die kleinen Löcher und bedeckt sie wieder mit etwas Erde. Zum Schluss alles noch gut gießen. Schon nach wenigen Tagen sollten die ersten kleinen Pflänzchen aus der Erde schauen.

dav

Sollten zwei oder Pflänzchen in einer Vertiefung aufgegangen sein, solltet ihr das kleinere Pflänzchen entfernen.

Noch einfacher geht das Ganze mit Kräutern. Diese müssen meist nur auf einem Topf mit Erde ausgestreut und mit etwas Erde bedeckt werden. Auch hier gut gießen! Damit die Kräuter noch besser wachsen, könnt ihr den Topf mit Frischhaltefolie abdecken und dann ab auf die Fensterbank.

dav

Wer keine Erde da hat, kann auch etwas Kresse pflanzen. Kresse wächst auch auf angefeuchteter Watte und kann in nahezu jedes Gefäß gepflanzt werden (z.B. auch zu Ostern in eine Eierschale).

Viel Spaß beim Ausprobieren!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.