Mitarbeiter Vorstellung Viktoria Kropat (aka Viki)

Alter: 17

Kommt aus: Willingshausen

Ist jetzt: Schülerin

Wie alt warst du, als du zum ersten Mal an einer Veranstaltung, Gruppe oder einem Projekt der Arche teilgenommen hast?

  • Ich war circa sechzehn Jahre alt, als ich das erste Mal in der Arche war. Es hat meinen Bruder auch ein wenig Überredungskunst gekostet, bis ich mitgekommen bin und ich weiß ehrlich gesagt bis heute nicht wirklich, wieso ich erst nicht wollte. Die erste Veranstaltung, beziehungsweise Gruppe, an der ich teilgenommen habe, war die Junge Gemeinde und dort haben wir über ein sehr spannendes Thema gesprochen, dass ich relativ schnell wusste, dass ich auf jeden Fall wiederkommen möchte.

Wie würde Deine Traum Veranstaltung in der Arche aussehen (Projekt, Gruppenstunde, Freizeit)?

  • Darüber habe ich mir noch nie wirklich Gedanken gemacht, aber für mich ist die Atmosphäre wichtig. Ich mag es, wenn alle entspannt und fröhlich sind, finde ich das toll. Gute Gespräche, Witze, aber auch kleine Pannen gehören für mich zu ein er guten Gruppenstunde und Freizeit.

Was bringt Dir die Arche?

  • Mir hat die Arche bisher sehr viel gebracht. Zum einen habe ich durch das Mitarbeiten im Mädchen-Treff viele neue Dinge ausprobiert und mehr über den Umgang mit Kindern und mein Verhalten ihnen gegenüber gelernt. Aber ich habe auch mehr Selbstvertrauen gewonnen und unteranderem eine meiner besten Freundinnen und viele tolle Menschen kennengelernt.

Welcher Song darf in einer Arche Playlist deiner Meinung nach nicht fehlen?

  • Es gibt mehrere Songs, die mich an verschiedene Personen und Situationen erinnern. Sehr gerne höre ich „Piano Man“, denn das haben wir bei den Jugendtagen gehört und da es ein sehr schöner Abend war, erinnert mich dieser Song daran. Auch nicht fehlen darf natürlich Alligatoah, der allgemein relativ beliebt ist unter den Mitarbeitern.

Es wird gekocht in der Arche. Was für eine Zutat darf nicht fehlen?

  • Die wichtigste Zutat ist auf jeden Fall Spaß, denn ohne wäre es nicht so lustig und schön, gemeinsam zu kochen. Aber auch Zwiebeln und Knoblauch werden viel in der Arche und besonders auf Mitarbeiterfreizeiten oder -schulungen verwendet.

Was ist Dein Lieblingsplatz oder -ort in der Arche?

  • Zurzeit verbringe ich durch den Arche Einkaufsdienst viel Zeit im Büro und auch sonst mag ich den Raum gern. Dort treffen wir uns montags vor und nach der Gruppenstunde und besprechen alles. Doch auch im Mitarbeiterraum fühle ich mich sehr wohl, da wir uns dort zur Jungen Gemeinde und dem Mitarbeiterkreis treffen.

Wie hoch ist die Arche? (in cm)

  • Ich bin absolut schlecht im Schätzen von Dingen, doch vielleicht 615cm?

Was fehlt Dir aus der Arche in Zeiten des Kontaktverbotes am meisten?

  • Da ich seit Anfang des Jahres in Frankreich war, fehlt mir die Arche schon länger. Besonders die Gemeinschaft und das Zusammensein fehlt mir. Natürlich sind wir auch jetzt in Kontakt, was in diesen Zeiten besonders wichtig ist, doch Online-Gruppenstunden sind nicht das Gleiche wie Normal. Man kann keine lustigen Actionspiele oder Teamspiele spielen, was ich sehr gerne mag. In Frankreich habe ich manchmal die Tage gezählt, bis ich wieder zu den Gruppenstunden gehen kann, doch daraus wurde dann leider nichts.

Welches Zitat sollte man unbedingt kennen? oder Hast du ein Lieblingszitat und wenn ja wie lautet es?

  • „Liebe ist etwas Großes, man braucht Mut zur Liebe.“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.